Herzlich Willkommen

in der Propsteipfarrei St. Cyriakus, Bottrop

 





Haus Kirchplatz 2-3 erhält "Anerkennung" vom BDA

Das Haus Kirchplatz 2-3 ist im Rahmen der Vergabe des „Architekturpreises Vest Recklinghausen Gelsenkirchen“ mit einer „Anerkennung“ bedacht worden. Der neue Bau sei im Sinne der Pfarrei eine Einladung zur Begegnung, heißt es in der Beschreibung des Bundes Deutscher Architektinnen und Architekten (BDA). Es sei ein gebauter innerstädtischer Raum von architektonischer Raffinesse ebenso ein überzeugendes Zeichen für eine offene Willkommenskultur hinein in die Stadtgesellschaft.

 

Bereits die Fassade steche als „raffiniert, hochwertig und generös“ heraus, in ihrer Schlichtheit biete sie aber auch eine Art „Erlösung“ von der benachbarten prächtig historisierenden Bausubstanz. Das Innere überzeuge unter anderem mit Raumkapazität und Mut zur Größe in Ausschnitten wie beispielsweise den Türhöhen sowie Ausblicken durch große Glaseinsätze.

 

Das Haus wurde durch das Architekturbüro Feja + Kemper geplant und im Jahr 2022 fertig gestellt.

                                                                       Fotos: Hans Jürgen Landes



Pfarrer Johannes Tillmann feierte 60-jähriges Priesterjubiläum

Foto: Thomas Dodt
Foto: Thomas Dodt

Mit einem festlichen Gottesdienst in St. Ludgerus ist am Samstag, 24. Februar, das Diamantene Priesterjubiläum von Pfarrer Johannes Tillmann gefeiert worden. Zahlreiche Gäste waren aus diesem Anlass zur Feier der heiligen Messe in den Fuhlenbrock gekommen.




KÖB lädt zur Kommunionbuchausstellung am 3. März ein

Das Team der KÖB St. Elisabeth und Heilig Kreuz lädt nach der Familienmesseam Sonntag, 3. März, 11.15 Uhr, in St. Cyriakus zur Kommunionbuchausstellung in der Kirche ein. Bücher oder weitere Geschenkideen können dort bestellt und später in der Bücherei an der Eichenstraße 47 abgeholt werden. Bestellungen sind vor Ort zu bezahlen.

 

Am Montag, 11. März, bietet das Team zudem aussortierte und gut erhaltene Bücher an. In der Zeit von 14 bis 16 Uhr können diese gegen eine Spende in der Bücherei mitgenommen werden.



Neue Bibelgesprächsreihe über Paulusbriefe ab 4. März

Ab Montag, 4. März, beginnt eine neue Bibelgesprächsreihe zu den Paulusbriefen an die Thessalonicher und die Philipper. Die Gesprächsreihe findet in zweiwöchigem Rhythmus

montags von 19 bis etwa 20.15 Uhr

in der Marienkapelle von St. Cyriakus statt.

 

Paulus schreibt in den Briefen an seine ersten Gemeindegründungen in Europa. Es geht um das Leben in Gott von Jesus her in einer andersgläubigen beziehungsweise glaubensfernen Welt. Der Thessalonicherbrief ist die älteste Schrift des Neuen Testaments.

 

Die Treffen umfassen Lesen und Hören der jeweiligen Schrift. Dazu gehört ebenfalls das Verweilen bei den Worten in Stille, Gespräch und Gebet. Die Teilnahme ist offen.

 

Der nächste Termin ist der 18. März.




Angebote und Gottesdienste in der Fastenzeit und zu Ostern

Über die Angebote und Gottesdienstzeiten in der Fastenzeit und zu Ostern in St. Cyriakus und in St. Ludgerus informieren Flyer, die hier zum Download bereit steht.

Download
Flyer Fastenzeit und Ostern St. Ludgerus
Gottesdienst-Flyer Fastenzeit 2024 St. L
Adobe Acrobat Dokument 636.0 KB
Download
Flyer Fastenzeit und Ostern St. Cyriakus
Gottesdienst-Flyer Ostern 2024 Cyriakus.
Adobe Acrobat Dokument 287.6 KB

Eine Übersicht über das kirchenmusikalische Angebot in der
St.-Cyriakus-Kirche in der Fastenzeit und zu Ostern finden Sie mit einem Klick auf den Button.

Download
Kirchenmusik in St. Cyriakus in der Fastenzeit und zu Ostern
Kirchenmusik Fastenzeit und Ostern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 641.6 KB


Kreuz der Herz-Jesu-Kirche wurde geborgen

Das Turmkreuz der Herz-Jesu-Kirche ist am Freitag, 26. Januar, geborgen worden. Aufgrund eines Sturmschadens war das Kreuz auf die Dachplattform unterhalb der Spitze gestürzt und steckte dort auf 40 Metern Höhe fest. Die Feuerwehr hatte versucht, das Kreuz herunterzuholen, jedoch nicht über den geeigneten Ausleger verfügt.




Praise & Worship in St. Johannes am 29. Februar und 4. April

 

 

„Praise and Worship“ in St. Johannes:Die nächsten Lobpreisabende sind
am 29. Februar und am 4. April, jeweils um 19 Uhr.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer treffen sich in der Kirche an der Johannesstraße 34 zum gemeinsamen Beten und Singen. Nach dem Evangelium lädt eine lebensnahe Auslegung zum Nachspüren des Bibeltextes ein.



SonntagsSatt und Szenefrühstück im März

Die Caritas lädt im März wieder zu SonntagsSatt und Szenefrühstück ein.

 

Sonntag, 03.03. SonntagsSatt to go

Samstag, 09.03. Szenefrühstück

Sonntag, 17.03. SonntagSatt

Samstag, 23.03. Szenefrühstück

Sonntag,  24.03. SonntagsSatt to go St. Johannes

 

SonntagsSatt light: 13 Uhr am Haus Kirchplatz 2-3

SonntagsSatt: 13 Uhr im Haus Kirchplatz 2-3.

SonntagsSatt to go: 12.30 Uhr, St. Johannes, Johannesstraße 34.

Szenefrühstück: 10 bis 13 Uhr, im JuCa, Horster Straße 19.

 



Mit der KjG im Sommer ins "Agentencamp"

„Auf geht’s ins Agentencamp“ – so lautet das Motto des diesjährigen Sommerzeltlagers der KjG St. Elisabeth & St. Ludgerus.
Vom 9. bis 19. Juli tauchen die Kinder und Jugendlichen ein in die Welt von Geheimnissen und Rätseln und durchlaufen eine „Ausbildung“ zum Geheimagenten.

 

Denn auf dem Zeltplatz, direkt am Ufer des Baggersees Ingolstadt, warten schon jede Menge Abenteuer auf die Teilnehmenden. Neben Badetagen, Waldspielen und Kreativworkshops stehen auch Ausflüge und gemütliche Lagerfeuerrunden auf dem Programm. Eingeladen sind Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 16 Jahren. Der Zeltplatz verfügt über moderne sanitäre Anlagen, ein Aufenthalts-Tipi und viel Platz für Spiel und Sport.

 

Die Kosten für Anreise, Unterkunft, Programm und Verpflegung betragen 379 Euro (359 Euro für KjG-Mitglieder oder Geschwisterkinder). Anmeldeschluss ist der 23. Mai.Weitere Informationen und Anmeldungen sind unter kjg-bottrop.de zu finden.



Pfarrei lud zum Neujahrsempfang an den Kirchplatz 2-3 ein

Zum Neujahrsempfang von St. Cyriakus am Kirchplatz 2-3 hatte die Pfarrei am 21. Januar eingeladen. Rund 80 Interessierte waren der Einladung ins Bottroper Zentrum an diesem Sonntagmorgen gefolgt. Begonnen hatte der Tag mit der Familienmesse in der Propsteikirche, die musikalisch äußerst schwungvoll von Sängerinnen und Sängern der Familienchöre St. Suitbert und St. Cyriakus gestaltet wurde.




Einladung zum Bibelteilen in St. Ludgerus

In St. Ludgerus sind Interessierte auch im neuen Jahr zum Bibelteilen eingeladen. Treffpunkt ist immer um 20 Uhr das Jugendheim St. Ludgerus, seit 2024 anders als zuvor an jedem zweiten Mittwoch im Monat.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lesen das Evangelium des darauffolgenden Sonntags und kommen darüber ins Gespräch. Jeder und jede ist willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der nächste Termin ist der 13. März.

 

Weitere Termine:

10. April

08. Mai

12. Juni



Newsletter zum Thema "Auf dem Weg zur Stadtpfarrei" erschienen

Der erste Newsletter zum Thema "Auf dem Weg zur Stadtpfarrei" ist erschienen und steht hier zum Download bereit. Der Newsletter berichtet unter anderem über den ersten Klausurtag der Pfarreien St. Jospeh und St. Cyriakus sowie über den aktuellen Stand der Zusammenarbeit.

Download
Newsletter 01 Stadtpfarrei
Newsletter 01 Stadtpfarrei.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB



CKD-Mitarbeiter:innen für langjährigen Einsatz geehrt

Zehn Jahre Mitarbeit und mehr – für ihren langjährigen Einsatz sind am Mittwoch, 20. Dezember, zahlreiche Ehrenamtler der Caritas-Konferenzen Deutschlands (CKD) Bottrop geehrt worden. Bei einem adventlichen Frühstück im Haus Kirchplatz 2-3 hatten 24 der eigentlich 38 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die CKD-Nadel für ihre Verdienste in Empfang nehmen können.

 

Auch krankheitsbedingt hatten nicht alle Ehrenamtler vor Ort sein können – ebenso wie Mitglieder des Vorstands. Die Ehrungen nahmen deswegen Schriftführerin Gudrun Höpfner und Christiane Hartung als Geistliche Begleiterin vor. Beide dankten den Bottroper Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr großes Engagement und sprachen ihnen ihre Anerkennung aus.

 

Etwa 60.000 Ehrenamtliche in ganz Deutschland gehören zum CKD-Netzwerk. Auf unterschiedliche Weise sind sie im Einsatz für Menschen in schwierigen Lebenslagen.




Pfarrei nimmt Abschied von Pastoralreferent Florian Giersch

An diesem Wochenende hat St. Cyriakus gemeinsam mit Familie, Freunden und Weggefährten Abschied von Florian Giersch genommen. In der Nacht zum 10. November war der erst 42-Jährige Pastoralreferent aufgrund eines internistischen Notfalls unerwartet verstorben.

 

Bereits am Freitag, 17. November, hatte die Möglichkeit bestanden, sich in der Propsteikirche persönlich zu verabschieden. Nicht nur sein Sarg, auch eines seiner Fahrräder, für die er eine große Leidenschaft hegte, ein Foto von ihm sowie ein Kondolenz-Buch standen an diesem Tag vor dem Altar des Gotteshauses. Am Abend wurde ein Wortgottesdienst zum Abschied gefeiert.

 

Am Samstag, 18. November, feierte die Trauergemeinde in der vollbesetzten St.-Cyriakus-Kirche das Auferstehungsamt für ihn.




Predigt von Propst Dr. Jürgen Cleve

zum Hochfest der Mutter vom guten Rat

In einer Predigt zum Hochfest der Mutter vom Guten Rat, Mittwoch, 11. Oktober 2023, schließt sich Stadtdechant Cleve dem offenen Brief des Oberbürgermeisters Bernd Tischler im blutigen Israel–Konflikt an. Er gedenkt der Opfer des Angriffs auf die Menschen in Israel, verurteilt die Gewalt und bittet um Frieden und Verständigung. Predigttext ist die »Hochzeit zu Kana (Joh 2,1-12). Hier die Predigt zum Nachhören:

 




Bitte um Entschuldigung im Umgang mit Hengsbach-Vorwürfen

In einem Brief an die Gemeinden bezieht Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck Stellung zum Umgang mit den Missbrauchsvorwürfen gegen Franz Kardinal Hengsbach. Der Bischof räumt in seinem Schreiben persönliche Versäumnisse ein, für die er um Entschuldigung bittet.

Download
Brief des Bischofs an die Gemeinden
Brief an die Gemeinden_22.09.23-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 197.6 KB

Beauftragte Ansprechpersonen im Bistum Essen

 

Jede Person, die von sexualisierter Gewalt in einer katholischen Einrichtung oder durch Mitarbeitende der Kirche betroffen ist, kann sich direkt an die beauftragten Ansprechpersonen wenden. Sie sind von jeder Weisung unabhängig.

 

Monika Bormann | 0151-16 47 64 11

monika.bormann(at)bistum-essen.de

 

Mechtild Hohage | 0151-57 15 00 84

mechtild.hohage(at)bistum-essen.de

 

Martin Oppermann | 0160-93 09 66 34

martin.oppermann(at)bistum-essen.de




Brief an die Pfarreien zur weiteren gemeinsamen Zusammenarbeit

 

Ein gemeinsamer Brief der Gremien der Pfarrei nimmt das 

Schreiben Bischof Dr. Franz-Josef Overbecks vom 13. November zur Zusammenführung der Pfarreien St. Joseph und St. Cyriakus auf. Dieser Brief wird am Wochenende des ersten Adventsonntages in den Gottesdiensten verlesen. Er liegt in gedruckter Form auch in den Kirchen aus und steht hier zum Download bereit.

Download
Info-Brief Pfarreien
info_pfarrei_brf_bischof_nov22_druck.pdf
Adobe Acrobat Dokument 372.9 KB


Bistum Essen setzt in Bottrop auf eine gemeinsame Pfarrei

Eine gemeinsame Stadtpfarrei für Bottrop – diese Perspektive für die gut 37.000 Menschen katholischen Glaubens in dem zum Bistum Essen gehörenden Stadtteilen werden die haupt- und ehrenamtlich Engagierten in den beiden bisherigen Pfarreien St. Joseph und St. Cyriakus in den kommenden Monaten angehen. Deren Zusammenführung „soll möglichst bis Herbst 2024, aber spätestens im Laufe des Jahres 2025 abgeschlossen sein“, schreibt Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck in einem Brief an alle Mitglieder der katholischen Kirche, der an diesem Sonntag in den Gottesdiensten verlesen wurde. Die zum Bistum Münster gehörende Pfarrei St. Johannes der Täufer in den nördlichen und ländlich gelegenen Bottroper Stadtteilen Kirchhellen, Grafenwald und Feldhausen ist von der Neuordnung nicht betroffen.

 

Die Perspektive eine gemeinsamen Stadtpfarrei – ähnlich wie in der Nachbarstadt Gladbeck – hatte der Bischof bereits angeregt, als er vor rund fünf Jahren die Voten der beiden Pfarreien im Rahmen der Pfarreientwicklungsprozesse bestätigt hatte. Nun wird der Plan mit dem Wechsel von Pfarrer Martin Cudak nach Oberhausen-Osterfeld konkret. Cudak, der am Sonntag auf eigenen Wunsch nach 12 Jahren als Pfarrer von St. Joseph verabschiedet wurde, wechselt zum 1. Advent als Pastor in die Oberhausener Pfarrei St. Pankratius.

 

Für die dann folgende Übergangszeit hat Overbeck zunächst Pastor Slawomir Galadzun beauftragt, von Anfang Dezember bis Ende Mai als Pfarradministrator die Pfarrei St. Joseph zu leiten. Anschließend wird Propst Jürgen Cleve, Stadtdechant und Pfarrer von St. Cyriakus, die Leitung von St. Joseph zusätzlich zu der von St. Cyriakus übernehmen. „Gemeinsam mit den Mitgliedern der Gremien und den Pastoralteams der beiden Pfarreien St. Joseph und St. Cyriakus wird er den Schritt zu einer Stadtpfarrei sorgfältig vorbereiten“, kündigt Bischof Overbeck an.

 

Overbeck betont: „Die engen Bezüge zwischen den Pfarreien St. Joseph und St. Cyriakus und das Lebensgefühl der Menschen in Bottrop sprechen dafür, in Bottrop perspektivisch eine Stadtpfarrei zu bilden.“ In den vergangenen Jahren sei deutlich geworden, „dass die Aufgabe unserer Pfarreien darin besteht, einen Ordnungsrahmen für die Seelsorge, die kirchlichen Aktivitäten und die Entwicklung kirchlicher Orte zu bilden“. Eine zukünftige Stadtpfarrei für Bottrop habe eine Größe, innerhalb derer diese Aufgabe gut wahrgenommen werden könne. Die Zusammenführung der beiden Pfarreien sehe er dabei „als einen Prozess des Zusammenwachsens, der an die bisherige Zusammenarbeit anknüpft. Was in den letzten Jahren umgesetzt und geplant wurde, wird künftig in einem gemeinsamen Rahmen weitergeführt“, so Overbeck.

Download
Brief Bischof Dr. Franz-Josef Overbecks an die Pfarrei St. Joseph
2022-11-09 Brief an Pfarreien St_ Joseph
Adobe Acrobat Dokument 86.8 KB


Ukrainehilfe bittet um Unterstützung für Füchtlinge

Die Ukrainehilfe der Stadtkirche Bottrop ruft zur Unterstützung der Menschen der beiden neuen Flüchtlingseinrichtungen an der Schubertstraße und an der Hans-Böckler-Straße auf.

 

Wer helfen möchte, kann das beispielsweise durch das Angebot von Gesprächsgruppen, mit gemeinsamen Spaziergängen, Verbindungen zu Sportgruppen, durch gemeinsames Kochen und Angebote für Kinder, aber auch durch materielle Hilfe wie Kleidung, Fahrräder, Spielzeug oder Schulmaterial. Für weitere Informationen können sich Interessierte per E-Mail wenden an ukrainehilfe(at)stadtkirche-bottrop.de



Katholische Pfarrei

Propstei St. Cyriakus

  

Kirchplatz 2 - 3

46236 Bottrop

 

Pfarrbüro

Tel.: 02041/ 6902 12

Fax: 02041/ 6902 23

E-Mail: pfarrbuero(at)st-cyriakus.de

Di. und Do.    15.00 - 17.00 Uhr

Mi. und Fr.       9.00 - 12.00 Uhr